Engagiere dich:

... mit dem Internationalen Jugendfreiwilligendienst

Der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) ist der neue Auslandsfreiwilligendienst des Bundesfamilienministeriums, der spannende Möglichkeiten bietet, sich im Ausland zu engagieren. Er kann theoretisch in allen Ländern weltweit geleistet werden. Es gibt vom Gesetzgeber keine Einschränkung über spezielle geographische Regionen.

 

 

Engagiere dich für dich...

Möchtest du ein Jahr im Ausland verbringen, bevor du mit deinem Studium oder deiner Ausbildung beginnst? Mit dem IJFD stärkst und erweiterst du deine eigenen, sozialen Kompetenzen und lernst, dich in einer anderen Kultur zurechtzufinden und die Menschen dort mit deinem kulturellen Hintergrund zu bereichern. Diese interkulturellen Kompetenzen werden dir auf deinem Lebensweg immer wieder helfen.

Für deinen 12-monatigen IJFD-Einsatz nimmst du gemeinsam mit anderen Freiwilligen an 25 Seminartagen teil. Das Vorbereitungsseminar findet in Deutschland statt. Das Zwischenseminar findet im Partnerland statt, zu dem der deutsche Seminarleiter anreist. Beim Abschlussseminar in Deutschland kannst du deine wertvollen Erfahrungen mit anderen teilen.

Engagiere dich für andere...

  • im ökologischen Bereich, insbesondere im Naturschutz, in umweltbindenden Einrichtungen oder in Projekten zur Förderung nachhaltiger Entwicklung
  • in sozialen Einsatzbereichen, insbesondere der Arbeit mit alten, kranken und behinderten Menschen, sowie der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • in der Kultur, im Sport und in der Denkmalpflege
  • im Bildungswesen
  • in der Friedens- und Versöhnungsarbeit, sowie in der Demokratieförderung

 

Wer kann sich engagieren? Wie hoch sind die Kosten?

Um dich im IJFD zu engagieren, musst du zwischen 18 und 26 Jahre alt sein. Dabei kommt es nicht darauf an, welche Schullaufbahn du eingeschlagen und abgeschlossen hast.

Unterkunft und Verpflegung werden dir kostenfrei zur Verfügung gestellt und du bekommst ein angemessenes Taschengeld. Auch die Reisekosten für die Hin- und Rückreise werden bezuschusst. Für einen Teil der Reisekosten sowie anfallende Visa- und Impfkosten musst du selbst aufkommen. Wir leiten dich aber an, wie du dir einen Spender- und Förderkreis aufbauen kannst.  Während deines Freiwilligendienstes hast du weiterhin einen Anspruch auf Kindergeld.

Engagieren: JA! Was tun?

  • bewirb dich bei Worldwide Volunteers  oder schau einmal hier
  • nimm am Auswahlverfahren teil
  • nimm am Vorbereitungsseminar teil
  • nimm dir Zeit für deine persönliche Vorbereitung